parkinson - botenstoffe aus dem gleichgewicht

TOPICS Die Parkinson-Krankheit (auch Morbus Parkinson oder Schüttellähmung) ist, neben der Alzheimer-Demenz, eine der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter.

Auf dem Jakobsweg für die Parkinsonforschung

Schaut man sich die Statistiken des „Oficina de Acogida ad Peregrino“ in Santiago de Compostela an, dann gehört eine Pilger-Wanderung auf dem Jakobsweg zu einem Weg, den immer mehr Menschen einmal in ihrem Leben gehen. Im Jahr 2017 pilgerten rund 300.000 Menschen auf dem Jakobsweg, für 2018 wird nochmal ein Anstieg erwartet.

„Einmalige Chance einer besonderen Behandlung“

Nachdem Bewegungstherapie und Medikamente gegen ihre Parkinsonerkrankung nicht mehr halfen, therapierten Ärzte Monica Loch mit einer tiefen Hirnstimulation. Ein Gespräch mit der 75-Jährigen über den Verlauf ihrer Krankheit und die erfolgreiche Behandlung.

Sponsored content

Hirnstimulation für mehr Lebensqualität

Frau Prof. Dr. Visser-Vandewalle, Direktorin der Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie Universitätsklinikum Köln (AöR), im Interview zu der Therapie der Hirnstimulation bei Parkinsonpatienten.