Die Kosten für die Volkswirtschaft belaufen sich auf viele Milliarden Euro im Jahr. Der frühzeitigen Erkennung und Therapie von psychischen Erkrankungen kommt daher eine enorme Bedeutung zu, in vielen Fällen ist der Behandlungserfolg sehr gut.

Erfreulicherweise entscheiden sich auch immer mehr Betroffene dazu, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Doch wie rasch und einfach sie einen Termin beim Facharzt oder Therapeuten bekommen, hängt stark davon  ab, wo sie wohnen.

Psychiater sind Fachärzte, die Medizin studiert haben.

In vielen Regionen, zum Beispiel auf dem Land oder im Osten, zeigen sich heute schon Versorgungsengpässe, die sich in Zukunft voraussichtlich weiter verschärfen werden. Denn gerade unter den Ärzten zeichnet sich ein starker Mangel ab.

Das Fachgebiet sucht dringend Nachwuchskräfte

Über die Hälfte der Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie sind heute zwischen 50 und 65 Jahre alt oder älter. Das Fachgebiet braucht dringend Nachwuchskräfte, damit in Zukunft alle Menschen mit psychischen Erkrankungen die Unterstützung bekommen, die sie benötigen.

Definition der Berufsgruppen

Doch kaum eine Berufsgruppe ist mit so vielen Klischees konfrontiert wie diejenige, die sich mit der Psyche beschäftigt. Das liegt vielleicht auch daran, dass viele nicht wissen, wer eigentlich was, wie und warum macht: Psychiater sind Fachärzte, die Medizin studiert haben. Sie betrachten den Menschen ganzheitlich und können auch mögliche körperliche Ursachen von psychischen Erkrankungen erfassen.

Der Psychiater kann Patienten medikamentös oder psychotherapeutisch behandeln – bei vielen Krankheitsbildern ist es ratsam, beides zu kombinieren.

Psychotherapeuten sind diejenigen, die ausschließlich Psychotherapie ausüben. Wenn es sich um einen Arzt handelt – ob aus dem Bereich Psychiatrie oder einer anderen Fachrichtung – spricht man von ärztlichen Psychotherapeuten. Andererseits können auch Psychologen (und bei Kindern auch Pädagogen) Psychotherapeuten sein, wenn sie nach ihrem Studium eine mehrjährige Zusatzausbildung abgeschlossen haben.

All diese Berufsgruppen haben gemeinsam, dass sie sich mit den Gesundheitsstörungen beschäftigen, die Gefühle, Denken, Stimmungen, Gedächtnis und das eigene Erleben, aber auch Verhalten betreffen.

Information

Wir brauchen dich!

Dich fasziniert das Rätsel Mensch und wie man die Seele wieder ins Lot bringt? Du willst wissen, wie Körper und Seele zusammenspielen? Dann bist du bei der Generation PSY richtig.

Lerne hier einen der faszinierendsten Berufe der Medizin kennen.

Unsere Gesellschaft braucht junge Psychiater. Wir brauchen dich: generation-psy.de