Julia D. ist jung, intelligent, aufgeschlossen, unternehmungslustig – eine ganz normale Studentin also, wäre da nicht ein Handicap, das sich vor vier Jahren ganz plötzlich in das Leben der heute 21-Jährigen geschlichen hat. 

Sehstörungen und Lähmungserscheinungen setzten die Gymnasiastin von einem Tag auf den anderen außer Gefecht und gipfelten schließlich in der Diagnose Multiple Sklerose. Ein Schock für die damals 17-Jährige: Ausgerechnet MS, diese unheilbare Erkrankung des Zentralen Nervensystems mit den unvorhersehbaren Verläufen, den nicht kalkulierbaren Auswirkungen auf Körper und Seele.

„Die Heftigkeit der Schübe, die Ungewissheit, wie es weitergehen würde, das bevorstehende Abitur, das auf einmal in weite Ferne gerückt schien… all das hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht. Ich hatte doch so viele Pläne für mein berufliches und privates Leben, ich wollte studieren, ich wollte reisen. Stattdessen fühlte ich mich von einer Krankheit ausgebremst, von der ich eigentlich nur wusste, dass sie mich ein Leben lang begleiten würde, aber nicht wusste, wie sie sich in meine Zukunftsträume einmischen würde“, blickt Julia D. auf die erste, sehr schwierige Zeit nach der Diagnose zurück.

Aufgefangen von der Familie und neurologisch gut betreut, gab die junge Frau nicht auf, sondern beschloss aktiv zu werden. „Zuerst musste ich einfach mehr über diese Krankheit  erfahren. Sehr geholfen haben mir dabei die wirklich sehr anschaulichen, gut verständlichen Aufklärungs- und Informationsmaterialien, die die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) sowohl auf ihrer Homepage unter www.dmsg.de sowie in Broschüren und Ratgebern anbietet.

Unter anderem werden Vorurteile ausgeräumt, Symptome und ihre Behandlungsmöglichkeiten dargestellt und ganz praktische Tipps für ein gutes Leben mit MS gegeben. In den Beratungsstellen der DMSG finde ich kompetente Ansprechpartner zu allen Fragen, die mich bewegen. Heute studiere ich, reise, treibe Sport und treffe Freunde – führe ein ganz normales Leben trotz MS!“

Die Deutsche Multiple Gesellschaft mit Bundesverband und 16 Landesverbänden engagiert sich in der MS-Forschung, der Fort- und Weiterbildung, in der professionellen Beratung und Aufklärung rund um das Thema Multiple Sklerose, damit Menschen wie Julia D. ihre Chancen und Perspektiven für ein Leben mit MS optimal nutzen können.